Die Aufstellung der Kandidaten der Freien Wähler für die Gemeinderatswahlen im Mai war der Hauptpunkt der Mitgliederversammlung am 25. Januar 2019. Damit sind die Freien Wähler die erste Fraktion aus Ehningen, die ihre Mannschaft vorstellt. Die 16 Kandidaten repräsentieren einen breiten Durchschnitt durch die Bevölkerung: vom 30-jährigen Holzkaufmann bis zum 63-jährigen Rechtsanwalt Karl-Heinz Barth reicht das Spektrum. Mit nur vier Kandidatinnen ist das weibliche Geschlecht insgesamt unterrepräsentiert, alle sind aber unter den ersten acht zu finden.

Um dem Wähler ein klares Bekenntnis zur Kontinuität in der Kommunalpolitik zu geben führen die amtierenden Gemeinderäte die Liste an. Spitzenkandidatin ist die stellvertrende Bürgermeisterin und Vorsitzende Uta Stachon. Ihr folgt der Fraktionsvorsitzende Karl-Heinz Barth sowie die amtierenden Gemeinderäte Ursula Kenntner, Alexander Jäger, Roland Sichler und Edith Finster. Elke Bengel tritt nicht mehr zur Wahl an, wird aber die Freien Wähler als zweite Vorsitzende weiterhin tatkräftig unterstützen. Platz 7 der Liste belegt Schriftführer Michael Koch, dem Nadine Aster und Stefan Tafel folgen. Er will mit seiner ersten Kandidatur in die Fußstapfen seines Vaters Wilhelm Tafel treten, der lange Jahre im Gemeinderat für die Freien Wähler aktiv war und nun auf Kreisebene gewechselt hat.

Mit Markus Nass, Ralph Link, Jörg Schmidt, Friedemann Weidauer und Andreas Koenen treten auf den Plätzen 10 bis 14 neue Kandidaten mit frischen Ideen für Ehningens Zukunft an. Ihnen folgen Maximilian Blumroth als Youngster und Luidger Hofmann als Vorsitzender des Heimatgeschichtsvereins Ehningen auf den Plätzen 15 und 16.

Mit dieser Mannschaft hoffen die Freien Wähler wie schon in den vergangenen Jahrzehnten wiederum die stärkste Fraktion im Ehninger Gemeinderat stellen zu können und so die Geschicke der Kommune frei von parteipolitischen Interessen bestmöglich zu wahren und die Zukunft zu gestalten.

Für den Wahlkampf setzen die Freien Wähler im Frühjahr ihre Serie von Bürgergesprächen fort, in denen interessierte Bürger mit den Kandidaten und Gemeinderäten über kommunalpolitische Themen diskutieren und sich über die Ansichten und Vorstellungen der Fraktion und ihrer Mitglieder informieren können.

Nachdem die Kandidatenliste einstimmig von der Mitgliederversammlung verabschiedet wurde, wünschte Uta Stachon allen Beteiligten einen „guten, ehrlichen und offenen Wahlkampf“.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • Di, 10.09.2019
    Sitzung des Technischen Ausschusses
    • Di, 24.09.2019
    Gemeinderatssitzung
    • Di, 15.10.2019
    Sitzung des Technischen Ausschusses
    • Di, 22.10.2019
    Gemeinderatssitzung
    • Di, 19.11.2019
    Sitzung des Technischen Ausschusses
    • Di, 26.11.2019
    Gemeinderatssitzung
    • Di, 17.12.2019
    Sitzung des Technischen Ausschusses
    • Di, 17.12.2019
    Gemeinderatssitzung