Der neue Vorstand der Freien Wähler Ehningen: v.l.n.r.: Schriftführerin Gerlinde Barth, Kassenverwalterin Gabriele Sasvari, Beisitzerin Edith Finster, 1. Vorsitzende Uta Stachon, 2. Vorsitzende Elke Bengel

Am 17. Januar trafen sich die Mitglieder der Freien Wähler Ehningen zu ihrer vierten Mitgliederversammlung in der Gässles-Stube in Ehningen.

Uta Stachon bei der Verabschiedung des Schriftführers Michael Koch

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Uta Stachon gab Michael Koch einen Rückblick über die Aktivitäten des Jahres 2019. Das Hauptereignis waren die

Kommunal- und Kreistagswahl am 26. Mai. Hier behaupteten die Freien Wähler ihre sechs Sitze in Ehningens Gemeinderat und wurden wieder stärkste Fraktion. Stefan Tafel zog anstelle von Elke Bengel, die nicht mehr antrat in das Gremium ein. Zu verdanken war dies sicherlich der Tatsache, dass sich die Freien Wähler im Vorfeld der Wahl intensiv mit den Vereinen ausgetauscht hatten, um deren Nöte und Sorgen kennenzulernen und sich dafür einzusetzen. Dazu wurden die Vereine angeschrieben und es kam zu insgesamt acht Treffen aus welchen zwei der insgesamt sieben Anträge der Freien Wähler im Gemeinderat resultierten.

Turnusgemäß alle zwei Jahre standen die Wahlen des gesamten Vorstands auf der Tagesordnung. Die 1. und 2. Vorsitzenden – Uta Stachon und Elke Bengel – wurden einstimmig wiedergewählt. Dies war auch bei der Kassenverwalterin Gabriele Sasvari und der Beisitzerin Edith Finster der Fall. Die einzige Neubesetzung fand auf dem Posten des Schriftführers statt. Hier folgt Gerlinde Barth auf Michael Koch, der sein Amt aus persönlichen Gründen nicht weiterverfolgt, aber neben Ursula Kenntner als Kassenprüfer antritt.

Als Schwerpunkte des Jahresprogramms 2020 wurden vier offene Fraktionssitzungen sowie eine Fahrradtour zum Schönbuchturm terminlich fest eingeplant. Weitere Aktivitäten sind in der Diskussion.